Sonntag, 20. Juni 2021

Die Woche beginnt sonnig

Die neue Woche verspricht angenehmes Sommerwetter. Gewitter sind vorerst eher unwahrscheinlich.

Wenige Wolken, viel Sonne: Die Woche beginnt sommerlich.
Badge Local
Wenige Wolken, viel Sonne: Die Woche beginnt sommerlich. - Foto: © shutterstock
„Mit einem Tief über Westeuropa liegen die Alpen nach wie vor unter einer südwestlichen Höhenströmung“, berichtet der Landeswetterdienst. Es bleibt somit in weiten Teilen des Landes heiß.

Restwolken lockern am Montagvormittag auf und es wird verbreitet sonnig. Am Nachmittag bilden sich wieder Quellwolken, die Wahrscheinlichkeit für Schauer- und Gewitter steigt aber nur leicht an. Die Höchstwerte liegen zwischen 27 Grad Celsius und 33 Grad Celsius.

Erst am Samstag war der heißeste Tag dieses noch jungen Sommers registriert worden, wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin in den sozialen Netzwerken betont. Die Top 3: 34,5 Grad in Gargazon, 34,2 Grad in Branzoll und 34,1 Grad in Bozen.

In den vergangenen Tagen war es zu teils heftigen Unwettern gekommen. In der Nacht auf Samstag musste die Grödner Staatsstraße aufgrund eines Steinschlags gesperrt werden.

Am Freitagmorgen sind unter anderem im Sarntal heftige Niederschläge niedergegangen. Einsatzleiter Alexander Carlin schildert im Video das Ausmaß der Zerstörung, nachdem eine Mure auf die Staatsstraße ins Sarntal abgegangen war:

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen


stol

Alle Meldungen zu: