Mittwoch, 28. September 2016

Dieser Flaschen-Angriff könnte ernste Folgen haben

Jenem jungen Afghanen, der in Brixen 2 Jugendliche mit einer Flasche tätlich angegriffen und verletzt hat, droht Ungemach.

Nächtlicher Angriff vor "Max": Ein junger Mann schlägt einem anderen eine Flasche ins Gesicht.
Badge Local
Nächtlicher Angriff vor "Max": Ein junger Mann schlägt einem anderen eine Flasche ins Gesicht.

Der junge Afghane hatte in der Nacht auf den 18. September vor der Brixner Diskothek Max mit einer Flasche zugeschlagen und 2 Jugendliche verletzt (STOL hat berichtet). Anzeige haben die Opfer in diesem Fall nicht erstattet.

Dennoch wird gegen den jungen Mann nun ermittelt. Wie berichtet, soll er in Vergangenheit bereits des Öfteren auffällig geworden sein, in der Diskothek Max wie in anderen Lokalen Hausverbot haben.

Derzeit prüfen die Ermittler, ob sich der junge Afghane in Vergangenheit strafbar gemacht habe. Sollte sich dies bestätigen, dürfte Bozens Quästor Lucio Carluccio wohl tätig werden. Dann nämlich hat er die Möglichkeit, für den Afghanen eine Sonderüberwachung zu beantragen. Je nach Schweregrad kann er sogar die Ausweisung verordnen.

em/D

_________________________________________________________

Wohl keine strafrechtlichen Folgen hingegen hat der Zwischenfall, der sich in der Nacht auf vergangenen Sonntag vor dem Weinstadl in Kaltern zugetragen hat. Warum, lesen Sie in der Mittwoch-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.

stol