Dienstag, 08. Februar 2011

„Diözese ist nicht für Don Carli haftbar“

Am Donnerstag beginnt das Zivilverfahren, bei dem eine Frau von Don Giorgio Carli 700.000 Euro Schadenersatz für sexuelle Übergriffe, die sie als Minderjährige erlitten haben will, einklagt. Zur Kasse gebeten wird dabei auch die Diözese Bozen-Brixen – unzulässigerweise, sagt Rechtsanwalt Roland Riz. Die Kurie sei nicht verantwortlich und könne deshalb auch nicht haftbar gemacht werden, meint er.

stol