Samstag, 05. Oktober 2019

Diskothek „Baila“ muss für 10 Tage schließen

Nach den jüngsten Kontrollen der Staatspolizei, der Carabinieri und der Finanzpolizei Ende September hat der Quästor von Bozen die Schließung der Diskothek „Baila“ in Eppan für 10 Tage angeordnet. Grund dafür ist unter anderem Alkohol- und Drogenmissbrauch der Lokalbesucher.

10 Tage lang bleibt die Diskothek in Eppan nun geschlossen.
Badge Local
10 Tage lang bleibt die Diskothek in Eppan nun geschlossen. - Foto: © DLife/DF

In der Nacht von Samstag, 28. September auf Sonntag, 29. September waren sämtliche Ordnungshüter auf Anweisung von Regierungskommissär Vito Cusumano zu einer großangelegten Kontrolle in Eppan angerückt.

Nachdem die viel zu laute Musik abgestellt und die Lichter angemacht worden waren, stellten Polizei, Carabinieri und Finanzwache fest, dass zahlreiche Lokalbesucher bewusstseinsverändernde Substanzen zu sich genommen hatten. Dabei wurden mehrere Reste verschiedener Drogen – unter anderem Kokain, Haschisch und Extasy – sichergestellt.

Vor allem außerhalb des Lokals fanden die Ordnungshüter zudem leere und halbleere Dosen und Flaschen diverser alkoholischer Getränke, die die Jugendlichen unter anderem auf dem Parkplatz versteckt hatten.

Die Diskothek muss nun vorerst für 10 Tage ihre Tore schließen. Daraufhin müssen mehrere Vorbeugungsmaßnahmen ergriffen werden, um derartige Vorfälle in Zukunft zu verhindern. Dazu gehört unter anderem, dass Diskobesucher mit ihrer Eintrittskarte nur ein Mal in das Lokal eingelassen werden, es also nicht verlassen und später wieder zurückkehren dürfen.

deb