Dienstag, 05. Juli 2016

DNA-Untersuchung bestätigt: Knochenreste sind vermisste Peggy

Die Staatsanwaltschaft Gera hat am Dienstag mitgeteilt: Die in Thüringen gefundenen Knochenreste stammen defintiv von der vermissten Schülerin.

Die traurige Gewissheit: Peggy ist tot
Die traurige Gewissheit: Peggy ist tot - Foto: © APA/DPA

Das Ergebnis der DNA-Untersuchung im Fall der seit mehr als 15 Jahren vermissten Schülerin Peggy wurden mittlerweile bestätigt. Die in einem Waldstück in Thüringen gefundenen Knochenreste stammen defintiv von der vermissten Schülerin. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Gera am Dienstag nach einem DNA-Abgleich mit.

Ein Pilzsammler hatte am Samstag in einem Waldstück in Thüringen, nur rund 15 Kilometer vom Heimatort der Neunjährigen im oberfränkischen Lichtenberg entfernt, Kinderknochen gefunden. Peggy war am 7. Mai 2001 auf dem Heimweg von der Schule verschwunden.

apa

stol