Samstag, 26. November 2016

Drei Tote bei nächtlichem Brand in Österreich

Ein Brand in einem Einfamilienhaus in Niederösterreich hat in der Nacht auf Samstag drei Todesopfer gefordert, teilte der Feuerwehrsprecher Franz Resperger mit.

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Niederösterreich wurden drei Personen im Schlaf von den Flammen überrascht. Sie starben.
Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Niederösterreich wurden drei Personen im Schlaf von den Flammen überrascht. Sie starben. - Foto: © APA

Nachbarn hatten das Feuer gegen 03.15 Uhr bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Das Gebäude brannte völlig aus. Die Toten wurden im Zuge der Löscharbeiten entdeckt.

Die Opfer – vermutlich die Bewohner – dürften im Schlaf überrascht worden sein. Ihnen war nicht mehr zu helfen.

Die Flammen schlugen aus den Fenstern des Hauses in der Reisenbachsiedlung. Das Haus stand in Vollbrand und wurde völlig zerstört.

Es gelang bei den Löscharbeiten, eine weitere Ausbreitung des Feuers bzw. ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbarhäuser etwa durch Funkenflug zu verhindern, sagte Resperger. Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Früh an.

Auch die Polizei war am Einsatzort. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt, Ermittler nahmen die Erhebungen auf.

apa

stol