Freitag, 24. Juli 2015

Drei Tote bei Schießerei in US-Kino

Ein Täter erschoss am Donnerstagabend zwei Kinobesucher und anschließend sich selbst.

Schon wieder gab es tödliche Schüsse in einem US-Kino.
Schon wieder gab es tödliche Schüsse in einem US-Kino. - Foto: © shutterstock

Ein bewaffneter Angreifer hat am Donnerstagabend (Ortszeit) in einem Kino im US-Staat Louisiana das Feuer eröffnet und mindestens zwei Besucher getötet. Anschließend habe der Täter Suizid begangen, teilte die Polizei mit.

Sieben Menschen wurden außerdem den Angaben zufolge verletzt, als der etwa 50 Jahre alte Mann in dem Kino in Lafayette während der Vorführung der Komödie „Trainwreck“ um sich schoss.

Die Tat weckt Erinnerungen an einen Amoklauf im US-Staat Colorado. In der Stadt Aurora bei Denver hatte im Juli 2012 ein Angreifer während einer „Batman“-Vorführung wahllos ins Kinopublikum gefeuert und dabei zwölf Menschen getötet und 70 weitere verletzt.

Der 27-Jährige wurde vor einer Woche wegen Mordes schuldig gesprochen. Ihm droht nun die Todesstrafe.

apa/afp

stol