Samstag, 28. November 2015

Drei Tote und neun Verletzte bei Schüssen in US-Frauenklinik

Bei einer Schießerei in einer Frauenklinik im US-Staat Colorado sind drei Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern ist ein Polizist.

Foto: © shutterstock

Neun weitere Menschen – unter ihnen fünf Polizisten – wurden verletzt. Der mutmaßliche Täter verschanzte sich im Gebäude und ergab sich erst nach längerer Zeit.

Die Hintergründe des Vorfalls in der Stadt Colorado Springs blieben zunächst unklar. Der Bürgermeister John Suthers sprach von einer „schrecklichen Tragödie“.

Der Polizei waren laut Medienberichten am Freitag gegen 11.30 Uhr (Ortszeit) Schüsse aus einer Einrichtung von Planned Parenthood gemeldet worden. Die Organisation bietet Frauen medizinische Betreuung an und nimmt auch Schwangerschaftsabbrüche vor.

Aus diesem Grund waren deren Kliniken bereits mehrfach attackiert worden. Ob das Ziel des Mannes die Planned-Parenthood-Einrichtung gewesen ist, war nach Polizeiangaben zunächst aber nicht sicher.

Beamte hätten den Schützen zur Aufgabe überredet, sagte Polizeisprecherin Catherine Buckley. Der Mann wurde am Nachmittag festgenommen. Weitere Angaben zu dem Verdächtigen wurden nicht bekannt.

apa/dpa

stol