Montag, 02. September 2019

Drei Zinnen: Kletterer nach verweigerter Hilfe gerettet

Für Aufsehen sorgten 2 spanische Kletterer in den Drei Zinnen. Sie saßen in einer Wand im Gebirgsstock in den Sextner Dolomiten fest und hatten bisher jede Hilfe verweigert. Am Montagnachmittag wurden die Beiden einsichtig und ließen sich bergen.

Die Alpinisten sitzen bei den Drei Zinnen fest.
Badge Local
Die Alpinisten sitzen bei den Drei Zinnen fest. - Foto: © STOL

3 Tagen lang saßen die beiden Alpinisten, ein 45-Jähriger und eine 36-Jährige, beide aus Barcelona, in den Drei Zinnen fest. Bereits 2 Mal sind die Rettungshubschrauber aufgebrochen, um die Spanier zu bergen. Bisher hatten sie jede Hilfe abgelehnt.

Am Montagnachmittag konnten die Alpinisten dann geborgen werden. Die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet, dass sich die beiden Kletterer circa 80 Meter unter dem Gipfel befanden und noch eine steile Wand hätten bezwingen müssen. Die 2 Spanier wurden vom Aiut Alpin unverletzt mit dem Hubschrauber gerettet und bis zur Auronzo Hütte begleitet.

stol 

stol