Dienstag, 13. Juni 2017

Drei Zinnen: Rettung in letzter Minute

Riesengroßes Glück hatten drei Bergsteiger aus dem Passeiertal am Montag: Sie hatten sich an der Dibonakante der Großen Zinne in Toblach verstiegen und kamen weder vor noch zurück. Glücklicherweise wurden ihre Hilferufe gehört - und die Bergrettung war auch schon in der Nähe.

Mittels Hubschrauber konnten die 3 Bergsteiger schnell gerettet werden. - Foto: BRD Hochpustertal
Badge Local
Mittels Hubschrauber konnten die 3 Bergsteiger schnell gerettet werden. - Foto: BRD Hochpustertal

stol