Donnerstag, 12. Juli 2018

Drogen auf Bahnstrecke Bozen-Trient

Am Mittwochnachmittag haben die Sicherheitsbeamten von Bozen und Trient die Bahnstrecke Bozen-Trient, und umgekehrt, genauer kontrolliert. 121 Passagiere wurden genauer identifiziert: Dabei wurde eine Person mit Drogen erwischt.

Eine Person hatte Drogen zwischen 2 Sitzplätzen in einem Waggon liegen lassen (Symbolbild).
Badge Local
Eine Person hatte Drogen zwischen 2 Sitzplätzen in einem Waggon liegen lassen (Symbolbild). - Foto: © shutterstock

Die Operation „Sichere Züge“, koordiniert von Giuseppe Racca der Bozner Quästur und Massimo D’Ambrosio von der Trientner Quästur, hatte Kontrollen am Mittwochnachmittag an Bord der Züge vorgesehen. Die Beamten identifizierten insgesamt 121 Personen auf der Strecke Bozen-Trient, sowie in der umgekehrten Fahrtrichtung.

Dabei entdeckten sie Drogen, die der Besitzer zwischen den Sitzplätzen in einem Zugwaggon liegen hatte lassen.

Die Kontrollen wurden von den Quästuren von Bozen und Trient, der Bahnpolizei, der Finanzwache und der Hundestaffel durchgeführt.

stol

stol