Samstag, 13. Februar 2021

Drogen in der Unterhose: 2 Anzeigen und eine Festnahme

Beamte der Quästur Bozen haben eine Person wegen Drogenhandels festgenommen und 2 weitere Männer angezeigt. Einer davon war vor kurzem erst entlassen worden.

Bargeld und Drogen wurden beschlagnahmt.
Badge Local
Bargeld und Drogen wurden beschlagnahmt. - Foto: © Quästur Bozen
Am Freitag kurz nach 13 Uhr führten die Beamten am Bozner Bahnhof Kontrollen durch. Unter Passagieren, die gerade aus einem vom Brenner kommenden Zug ausgestiegen waren, fiel den Ordnungshütern ein ihnen bereits bekanntes Gesicht auf. Also durchsuchten sie den 26-jährigen afghanischen Staatsbürger.

Hervor kamen 40 Gramm Kokain, die der bereits vorbestrafte Mann in der Tasche einer Jacke versteckt hatte, welche wiederum in seinem Rucksack verpackt war sowie 48 Gramm Haschisch, die der junge Mann in seiner Unterhose versteckt hatte. Außerdem führte er eine Bargeldsumme von 2200 Euro mit sich, welche vermutlich von vorangegangenen Drogengeschäften stammt. Der Mann wurde festgenommen.

Drogenspürhund „Escot“ wurde mehrfach fündig

Am selben Nachmittag schlug der Spürhund „Escot“ in der Gegend des Bahnhofsparks bei einem gambischen Staatsbürger an, welcher daraufhin flüchten wollte, jedoch nicht weit kam. Bei der Durchsuchung offenbarten sich dann rund 8,7 Gramm Haschisch sowie 255 Euro Bargeld. Der Mann wurde auf freiem Fuß wegen Drogenbesitzes mit Absicht zum Drogenhandel angezeigt.

Am Samstagmorgen kurz vor 9 Uhr haben Beamte der Quästur in der Bozner Schlachthofstraße einen 30-jährigen Gambier unter die Lupe genommen, der bereits am vergangenen Mittwoch wegen Drogenbesitzes festgenommen worden war, nach der Bestätigung der Festnahme am Freitag dann jedoch wieder entlassen wurde.

Die Beamten wurden dabei wieder fündig: Der Mann hatte 9 Stück Haschisch mit einem Gewicht von rund 6,30 Gramm bei sich sowie 11 Gramm Marihuana eingewickelt in Nylon, welche er in seiner Unterhose versteckt hatte. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Dank des Drogenspürhundes „Escot“ konnten die Beamten im Laufe der vergangenen Woche zahlreiche weitere Drogen in der Gegend um den Bahnhofspark ausfindig machen. So erschnüffelte „Escot“ insgesamt rund 76 Gramm Haschisch und fast 30 Gramm Marihuana.

psy