Mittwoch, 07. Februar 2018

Drogen: Sohn vom Vater in Bruneck gemeldet

Zweifelsfrei muss es einen Vater große Überwindung gekostet haben, seinen eigenen Sohn (22) den Ordnungskräften zu melden: Doch er konnte es nicht mit ansehen, wie sein Sohn langsam ins Drogenmilieu abrutschte.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Deshalb wartete er, bis sein Sohn schlief, und durchsuchte dessen Rucksack. Wie befürchtet, fand er darin ein Nylonpäckchen mit Marihuana und brachte es zu den Carabinieri.

Diese hatten den Sohn bereits unter Verdacht, in Bruneck mit Rauschgift zu handeln. Am Dienstag musste sich der 22-Jährige vor Vorverhandlungsrichter Richter Peter Michaeler verantworten.

Der Richter berücksichtigte die intakten Familienverhältnisse, gestand dem jungen Mann die allgemein mildernden Umstände zu und verhängte über ihn eine Haftstrafe von einem Jahr. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Der 22-Jährige hat nun die Chance auf einen Neuanfang.

rc

stol