Sonntag, 30. Oktober 2016

Drogendelikte: Anzeigen in Bozen

Einiges zu tun hatten die Beamten der Staatspolizei in der Nacht auf Sonntag in Bozen.

Einsatzreiche Nacht für die Ordnungshüter. Archivbild: Quästur Bozen
Badge Local
Einsatzreiche Nacht für die Ordnungshüter. Archivbild: Quästur Bozen

Eine ereignisreiche Nacht haben die Ordnungshüter in Bozen hinter sich. Die Staatspolizei musste nicht nur aufgrund eines Raubüberfalls ausrücken (STOL hat berichtet) sondern hatte es auch mit mehren Drogendelikten zu tun. 

Ein 19-jähriger Tunesier versteckte am Magnago-Platz ein verdächtiges Päckchen und machte sich mit dem Fahrrad aus dem Staub. Im Päckchen befanden sich 27 Gramm Rauschgift. Die Ordnungshüter nahmen die Verfolgung auf und stoppten den Mann. Er kassierte eine Anzeige auf freiem Fuß. 

Eine Anzeige auf freiem Fuß kassierte auch ein 31-jähriger Tunesier. Die Ordnungshüter kontrollieren den mehrfach vorbestraften in der Schlachthofstraße. Der unter anderem wegen Körperverletzung und Raub Vorbestrafte hatte 4 Behälter mit insgesamt rund 2 Gramm Heroin sowie Bargeld bei sich. 

Ein 23-jähriger Bozner wurde hingegen mit rund 5 Gramm Haschisch aufgegriffen. Auch er kassierte eine Anzeige auf freiem Fuß. 

Die Handschellen klickten hingegen für einen Mann im Bahnhofspark. Bei der Überprüfung des Mannes stellten die Ordnungshüter fest, dass er eigentlich unter Hausarrest stehe. 

stol/am

stol