Freitag, 23. November 2018

Drogenhändler bieten Finanzwache heiße Ware an

Zu skurrilen Szenen ist es kürzlich in Bozen gekommen, wo Finanzpolizisten in zivil unterwegs waren und ihnen im Zuge der Bekämpfung des Drogenhandels selbst die Drogen angeboten wurden. Danach wollten die Drogenhändler flüchten – vergeblich.

Insgesamt 5 Drogenhändler wurden auf freiem Fuß angezeigt. - Foto: Finanzwache
Badge Local
Insgesamt 5 Drogenhändler wurden auf freiem Fuß angezeigt. - Foto: Finanzwache

Insgesamt 5 Drogenhändler wurden auf freiem Fuß angezeigt – allesamt Nicht-EU-Bürger, heißt es in einer Mitteilung der Finanzwache. Bei 22 Personen wurden Drogen gefunden – Heroin, Kokain, Ecstasy, Haschisch und Marihuana, 17 von ihnen wurden dem Regierungskommissariat gemeldet, darunter auch ein Minderjähriger.

In einem Fall wurde ein Finanzbeamter an der Hand verletzt: Ein mutmaßlicher Drogenhändler hatte Widerstand geleistet, dabei erlitt der Beamte eine Handfraktur; die Heilungsdauer wurde mit 25 Tagen angegeben. Der Drogenhändler wurde deshalb auch wegen Widerstand angezeigt.

stol/hof

stol