Montag, 6. Februar 2017

Drogenhort im Kloster: Buddhistischer Mönch gefasst

Ein buddhistischer Mönch ist in Myanmar mit 4,6 Millionen Metamphetamin-Pillen gefasst worden. Zunächst seien 400.000 Tabletten im Auto des Mönchs in der Region Rakhine entdeckt worden, berichtete ein Polizeisprecher am Montag.

Auch in der Obhut Buddhas ist man vor Drogen scheinbar nicht sicher. In Myanmar wurden bei einem Mönch 4,6 Millionen Metamphetamin-Pillen sichergestellt.









stol