Donnerstag, 04. Juli 2019

Drogenhund Heni erschnüffelt 1,5 Kilogramm Haschisch

Den Carabinieri von Bozen gelang am Mittwochnachmittag gemeinsam mit ihrem Drogenspürhund Heni ein erneuter Schlag gegen den Drogenhandel.

1,5 Kilogramm Haschisch wurden beschlagnahmt. - Foto. Carabinieri Bozen
Badge Local
1,5 Kilogramm Haschisch wurden beschlagnahmt. - Foto. Carabinieri Bozen

Ein Anwohner habe in letzter Zeit ein verdächtiges Kommen und Gehen von verschiedenen Personen in einer Tiefgarage in Firmian beobachtet und darüber die Carabinieri unterrichtet. 

Diese führten daraufhin verstärkte Kontrollen durch, auch Drogenspürhund Heni, ein belgischer Schäferhund, kam zum Einsatz. Ein in der Garage abgestelltes Fahrzeug zog die Aufmerksamkeit des Hundes auf sich. Der Besitzer des Wagens, ein 41-jähriger Mann, wurde schnell ausfindig gemacht. Er bewohnt eine der Wohnungen oberhalb der Tiefgarage.

Der Wagen wurde inspiziert und der bestehende Verdacht bestätigte sich: Im Inneren des Fahrzeugs befanden sich insgesamt 1,5 Kilogramm Haschisch.

Der Mann wurde angezeigt, die Drogen beschlagnahmt und zur Analyse ins Labor nach Leifers geschickt. 

Mann mit Messer erwischt

Später am Abend wurde eine andere Carabinieri-Einheit im Bozner Bahnhofspark auf einen 20-jährigen Mann aus Gambia aufmerksam. Der polizeibekannte Mann flüchtete vor den Carabinieri, wurde aber schnell gestoppt und kontrolliert.

Er hatte einn Messer mit einer etwa 16 Zentimeter langen Klinge bei sich. Dieses wurde beschlagnahmt, der mann angezeigt. 

stol

stol