Freitag, 09. Dezember 2016

Drohnen und Drogen beim Christkindlmarkt

Eine kuriose Aktion startete ein Grödner beim Weihnachtsmarkt in Brixen. Er ließ eine 1,5 Kilo schwere Drohne über den Domplatz fliegen. Dafür setzte es eine Anzeige. Zudem hatten es die Ordnungshüter mit Drogendelikten zu tun.

Die 15 Kilogramm schwere Drohne. Foto: Carabinieri
Badge Local
Die 15 Kilogramm schwere Drohne. Foto: Carabinieri

Das lange Wochenende hat gerade erst begonnen, und schon haben die Ordnungshüter in Brixen alle Hände voll zu tun. Die Carabinieri unterstützten dabei ihre Kollegen von der Gemeindepolizei und waren teils in Zivil unterwegs. 

Ein Mann aus St. Ulrich ließ über den Weihnachtsmarkt eine 1,5 Kilogramm schwere Drohne fliegen. Wahrscheinlich, um dabei einige spektakuläre Aufnahmen zu machen. 

Weil es für eine Drohne dieser Größe jedoch eine Genehmigung braucht und derartige Aktionen nicht ungefährlich sind, setzte es für den Grödner eine Anzeige bei Staatsanwaltschaft und Luftfahrtbehörde ENAC. 

Hasch und Marihuana

In der Nähe des Weihnachtsmarktes wurden auch einige junge Männer mit Drogen ertappt. Ein 19-jähriger Student aus Brixen hatte Haschisch bei sich. 

2 20-jährige Bozner hingegen hatten Marihuana bei sich. 

stol 

stol