Sonntag, 28. August 2016

Dürre in Äthiopien: Der Hunger kehrt zurück

Die Hungersnot hat sich angekündigt. Bereits seit Monaten warnten Hilfs- und UN-Organisationen vor einer Dürrekatastrophe in Äthiopien, die Folgen des Klimaphänomens El Nino zeichneten sich bereits im Vorjahr ab. Sie sind wieder da, die Bilder, die sich in den 1980er-Jahren in das Gedächtnis der Welt gebrannt haben. Kinder mit Hungerbäuchen, bis auf das Skelett abgemagerte Menschen.

Kinder holen bei einem Brunnen, fernab des Wohnortes, Wasser. Rund 40 Prozent der Äthiopier unter fünf Jahren sind jedoch unterernährt.
Kinder holen bei einem Brunnen, fernab des Wohnortes, Wasser. Rund 40 Prozent der Äthiopier unter fünf Jahren sind jedoch unterernährt. - Foto: © APA

Äthiopien galt lange als Wirtschaftswunder Afrikas, nun kam der Hunger zurück. Noch gibt es kein Massensterben und keine Massenflucht, doch dem ostafrikanischem Land droht die schlimmste Dürre seit 30 Jahren. Ernten sind ausgefallen, Tiere verdurstet, die Bevölkerung hungert. Äthiopien ist wieder auf den Beistand der internationalen Gemeinschaft angewiesen.

Drittel der Bevölkerung unterernährt

94 Millionen Menschen leben in Äthiopien, jeder Fünfte ist auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen – mehr als doppelt so viel Menschen, wie Österreicher Einwohner hat. Ein Drittel der Bevölkerung ist unterernährt, bei Kindern unter fünf Jahren sind es gar 40 Prozent.

Die humanitäre Situation ist ernst, mehr als 80 Prozent der Äthiopier sind von der Landwirtschaft abhängig. In manchen Regionen ist die Ernte völlig ausgefallen, insgesamt um bis zu 90 Prozent gesunken.

El Nino für Dürre verantwortlich

Zurückgeführt wird die aktuelle Katastrophe auf das Klimaphänomen El Nino. Es führte in Äthiopien zur schweren Dürre. Die Hauptregenzeit im afrikanischem Land ist zwischen Mitte Juni und September, eine kleine Regenzeit gibt es zwischen Februar und März.

Als im Mai erste Regenfälle einsetzten, starben mehr als 100 Menschen bei Erdrutschen und Überflutungen. Auch Tausende Tiere verendeten, Ackerland wurde überflutet. Die ausgetrockneten Böden konnten die heftigen Regenfälle nicht aufnehmen.

apa

stol