Donnerstag, 26. November 2020

Dunkelzifferstudie in Österreich zeigt wesentlich mehr Corona-Infizierte

Mitte November waren in Österreich 228.000 Personen zusätzlich zu den Erkrankten in Spitälern mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert, das sind 3,1 Prozent der in Privathaushalten lebenden Bevölkerung ab 16 Jahren. Das zeigen erste Zwischenergebnissen der neuen Prävalenzstudie, die Statistik Austria und Bildungsministerium am Donnerstag veröffentlicht haben. 55 Prozent der in der Studie festgestellten Infizierten waren dabei behördlich noch nicht erfasst.

2263 Personen wurden im Rahmen der Studie in Wien mittels Nasen-Rachen-Abstrich getestet. - Foto: © APA (Archiv/dpa) / Karl-Josef Hildenbrand









Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by