Samstag, 07. November 2020

Durch Sekundenschlaf Verkehrsunfall verursacht – 5 Verletzte

Ein Verkehrsunfall bei Ellmau in Tirol (Bezirk Kufstein) hat am Freitag 5 Verletzte gefordert.

Der Polizei zufolge ist ein 52-Jähriger mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten. Insgesamt wurden 5 Personen verletzt.
Der Polizei zufolge ist ein 52-Jähriger mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten. Insgesamt wurden 5 Personen verletzt. - Foto: © LUKAS HUTER
Wie die Polizei berichtete, geriet ein 52-jähriger Pkw-Lenker aufgrund eines Sekundenschlafs auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte er zunächst seitlich mit dem entgegenkommenden Pkw eines 52-jährigen Deutschen und in weiterer Folge prallte er frontal gegen einen weiteren entgegenkommenden Pkw einer 22-jährigen Salzburgerin.

Zudem versuchte ein 37-Jähriger, der hinter der Salzburgerin fuhr, dem Unfall noch auszuweichen, konnte jedoch eine Kollision nicht mehr verhindern. Die 3 Lenker der direkt beteiligten Fahrzeuge – der 52-Jährige, der 51-Jährige und die 22-Jährige – wurden bei dem Unfall ebenso verletzt, wie ein 7-Jähriger im Auto des Unfallverursachers und eine 14-Jährige im Pkw des Deutschen.

Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung in die Krankenhäuser St. Johann in Tirol und Kufstein eingeliefert. An 2 Fahrzeugen entstand Totalschaden, die beiden weiteren Autos wurden erheblich beschädigt.

Die Loferer Bundesstraße (B178) war im Bereich der Unfallstelle für rund eineinhalb Stunden in beide Richtungen gesperrt.

apa

Schlagwörter: