Mittwoch, 15. Juli 2020

Durchschnittliche Temperaturen und jede Menge Niederschlag zur Halbzeit

Am heutigen 15. Juli ist Halbzeit – zumindest was den meteorologischen Sommer betrifft. Bisher hatte die wärmste Jahreszeit von allem etwas zu bieten. Besonders auffällig war jedoch die Menge der Niederschläge.

Vor allem die Gewitterfront in der vergangenen Woche brachte jede Menge Niederschlag.
Badge Local
Vor allem die Gewitterfront in der vergangenen Woche brachte jede Menge Niederschlag. - Foto: © shutterstock
Mal strahlender Sonnenschein, dann wieder ein wolkenverhangener Himmel, sternenklare Nächte gefolgt von einem Wechselspiel aus Blitz und Donner: Wettertechnisch wurden in der ersten Hälfte des meteorologischen Sommers sprichwörtlich alle Geschosse aufgefahren.

Aus blieb allerdings die ganz große Hitzewelle. Wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin im Internet rückblickend berichtet, lagen die „Temperaturen nahe dem langjährigen Durchschnitt“. Auch die oft viel gefürchteten Tropennächte hielten sich in Grenzen. In Bozen wurden lediglich deren 5 gezählt.

Aus dem Ruder fielen derweil hingegen die Niederschläge. Vor allem aufgrund der Gewitterfront in der vergangenen Woche fiel teilweise sogar „doppelt so viel wie üblich.“

Durchwachsene Aussichten für die kommenden Tage

Und auch in den kommenden Tagen kann noch der ein oder andere Schauer dazukommen. Das Wetter bleibt aus derzeitiger Sicht nämlich wechselhaft.

Während es am heutigen Mittwoch vor allem am Abend verbreitet Gewitter geben kann, dominiert in der zweiten Wochenhälfte der Föhn. Die Sonne zeigt sich nur zeitweise, vor allem am Alpenhauptkamm lassen sich die Wolken nicht verdrängen.

Richtung Wochenende hin soll es dann jedoch eine Wetterbesserung geben. Die Temperaturen steigen voraussichtlich auf über 30 Grad.

stol