Dienstag, 2. Februar 2021

Dutzende Häuser durch Buschbrand in Australien zerstört

Ein außer Kontrolle geratener Waldbrand in Westaustralien hat Berichten zufolge bis zu 30 Häuser zerstört. Betroffen waren die nördlichen Vororte der Millionenmetropole Perth. Die Flammen bedrohten noch weitere Häuser, berichtete das Nachrichtenportal „Perth Now“ am Dienstag. Ob es auch Opfer gegeben habe, werde noch geprüft, zitierte das Portal den Premierminister von Western Australia, Mark McGowan. Es handle sich um eine „extrem besorgniserregende und ernste Situation“.

Mehr als 300 Feuerwehrleute kämpften gegen Flammen. - Foto: © APA (AFP) / TREVOR COLLENS









apa