Donnerstag, 23. August 2018

Dutzende Tote durch West-Nil-Fieber in Serbien und Griechenland

Das West-Nil-Fieber hat in Serbien und Griechenland heuer schon einige Todesopfer gefordert. Seit Mitte Juli starben in Serbien bereits 15 Menschen, in Griechenland waren es heuer schon elf. Bis zum 21. August wurden 159 Erkrankungen registriert, die Hälfte von ihnen in Belgrad, berichtete der TV-Sender N1 am Donnerstag. Das West-Nil-Fieber wurde in Serbien zum ersten Mal im Juli 2012 registriert.

Das West-Nil-Fieber wird von der Gemeinen Mücke übertragen.
Das West-Nil-Fieber wird von der Gemeinen Mücke übertragen. - Foto: © LPA

stol