Montag, 09. Oktober 2017

Dutzende tote Nilpferde im Okavango-Fluss entdeckt

In Namibia und in Botsuana sind Dutzende tote Nilpferde im Fluss Okavango entdeckt worden. Eine Untersuchung der Ursache laufe noch, doch seien die Tiere vermutlich an einer Milzbrand-Infektion (Anthrax) gestorben, erklärte die Regierung von Botsuana. Die Bevölkerung solle die Kadaver nicht angreifen, ein Verzehr sei hoch gefährlich.

In Namibia und in Botsuana sind Dutzende tote Nilpferde im Fluss Okavango entdeckt worden.
In Namibia und in Botsuana sind Dutzende tote Nilpferde im Fluss Okavango entdeckt worden. - Foto: © shutterstock

stol