Mittwoch, 18. April 2018

E-Board in Flammen: Wohnung in Bozen stark verraucht

Beträchtlichen Schaden hat am Dienstagabend ein Brand in einer Wohnung in der Weggensteinstraße angerichtet: Dort war ein neues elektrisch betriebenes Rollbrett ohne Lenkstange (E-Board) in Flammen aufgegangen.

Die Berufsfeuerwehr stand im Einsatz.
Badge Local
Die Berufsfeuerwehr stand im Einsatz. - Foto: © STOL

Zu dem Brand war es gegen 20 Uhr gekommen: Das E-Board (auch Hoverboard genannt) wurde zu diesem Zeitpunkt gerade aufgeladen – im Flur. Dann kam es plötzlich zu dem Brand.   Die Frau, die sich in der Wohnung befand, tat genau das Richtige: Sie brachte ihre beiden Kinder hinaus aus der Wohnung – zur Nachbarin, verständigte die Berufsfeuerwehr und löschte dann selbst den Brand – mit Wasser. Das reichte aus, um die Flammen zu bändigen.

Schaden erheblich

Der Türstock hatte bereits Feuer gefangen. Als die Berufsfeuerwehr eintraf, war der Brand bereits gelöscht. Die Berufsfeuerwehrmänner belüfteten die Wohnung mit starken Ventilatoren. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz abgeschlossen. Obwohl die Feuerwehr rasch vor Ort war und der Brand auch relativ schnell gelöscht wurde, ist der Schaden erheblich, weil die Wohnung durch die starke Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen wurde.

stol/hof

stol