Montag, 08. Juli 2019

E-Mail-Betrüger verwenden „Südtirol“-ähnliches Logo

Die Masche bleibt dieselbe, nur der Dreh ist anders: Wieder warnt die Post- und Kommunikationspolizei der Quästur Bozen vor betrügerischen Zahlungsaufforderungen via Mail, die sich diesmal jedoch mit einem Logo Glaubwürdigkeit verschaffen wollen, das dem „Südtirol“-Logo sehr ähnlich sieht.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Die Betrüger im Netz zeigen sich sehr erfinderisch, wenn es darum geht, ahnungslose Bürger um ihr Geld zu erleichtern: „Immer wieder gehen bei der Post- und Kommunikationspolizei Anfragen verunsicherter Bürger ein, die dubiose Zahlungsaufforderungen per E-Mail erhalten, deren Absender ihnen völlig unbekannt sind“, heißt es in einer Aussendung der Quästur.

In den E-Mails werden die Adressaten aufgefordert, eine Rechnung innerhalb von 5 Tagen zu begleichen, mit dem Hinweis, dass der Gläubiger die Zwangseintreibung des Kredits veranlassen wird, sollte die Zahlung nicht termingerecht erfolgen. 

Neu ist: „Um dem Ganzen noch mehr Nachdruck zu verleihen, weist die per E-Mail zugesandte Rechnung ein Logo auf, das dem bekannten Logo ‚Südtirol‘ sehr ähnlich ist“, so die Post- und Kommunikationspolizei.

Den Bürgern wird nahe gelegt, den geforderten Betrag nicht zu begleichen, da es sich bei den zugesandten E-Mails um so genannte Random-Mails handelt, die willkürlich verschickt werden und mit denen ahnungslose Internet- Benutzer hinters Licht geführt werden sollen. 

Tipps der Post- und Kommunikationspolizei: 

  • die Mail nicht voreilig öffnen, insbesondere nicht den Anhang oder den Link anklicken
  • den PC nicht mit einem Administrator–Profil benützen, um eine automatische Malware–Installation zu verhindern
  • so oft wie möglich ein „Backup“ der Daten durchführen und das Antivirusprogramm immer auf den neuesten Stand bringen
  • die Zugangsdaten häufig wechseln und dabei komplexe Passwörter verwenden.

Außerdem sind auf dem Portal der Polizei für Post- und Kommunikationswesen Hinweise angeführt, worin Themen angesprochen werden, die zu einem bewussteren und sichereren Benutzung des Internets führen können. 

Für Auskünfte oder Meldungen können sich die Bürger an die Polizeidienststelle für Post- und Kommunikationswesen in Trient wenden unter: 0461/232462  oder 0461/987138 oder per E-Mail oder an die Polizeidienststelle für Post- und Kommunikationswesen von Bozen unter 0471/531413 oder per E-Mail.

stol

stol