Donnerstag, 02. Juli 2015

Ebola ist zurück: Wieder neue Fälle in Liberia

Es sind ersten neuen Fälle der Krankheit, nachdem das westafrikanische Land vor fast zwei Monaten für Ebola-frei erklärt wurde. Nach dem Tod eines Ebola-Patienten in Liberia haben die Behörden weitere Infizierte entdeckt.

Es ist noch nicht vorbei: Ebola ist zurück in Liberia.
Es ist noch nicht vorbei: Ebola ist zurück in Liberia. - Foto: © LaPresse

Allein in Liberia sind bisher mindestens 4800 Menschen an Ebola gestorben. Auch in den Nachbarländern Sierra Leone und Guinea hat das Virus Tausende getötet. Dann gab die WHO Entwarnung, erklärte Liberia als frei von Ebola (STOL hat berichtet).

Nun der Rückschlag. Ein 17-jährige Jugendlicher war am Dienstag in einem Dorf etwa 30 Kilometer von der Hauptstadt Monrovia an der Krankheit verstorben.

Mitarbeiter der Gesundheitsbehörde suchen nun vor Ort nach Personen, die mit dem Opfer Kontakt hatten. Mehrere Familiemitglieder dürfen ihr Haus nicht verlassen, Quarantäne-Maßnahmen sollen ein weiteres Ausbreiten der Krankheit verhindern.

Derzeit gehe man davon aus, dass die Übertragung der Erreger durch ein Tier erfolgt sei, sagte ein Arzt in einer lokalen Klinik. Es gebe derzeit keine Hinweise, dass das Virus aus einem Nachbarland übertragen wurde.

dpa

stol