Sonntag, 10. Juli 2016

Edelrauthütte: Modern schon, aber Frevel?

Komplett fertig ist sie noch nicht, die neue, 2545 Meter hochgelegene Edelrauthütte, weshalb der Hüttenwirt Much Weissteiner schon leicht nervös ist. Die Saison im Hochgebirge dauert nun mal nicht allzu lange. Doch übernachten kann man schon ab sofort.

Außen fertig, innen noch nicht ganz: Die Edelrauthütte bietet nun am Pfunderer Höhenweg Schutz, Nachtlager und Einkehrmöglichkeit - (Foto/copyright: Z/az)
Badge Local
Außen fertig, innen noch nicht ganz: Die Edelrauthütte bietet nun am Pfunderer Höhenweg Schutz, Nachtlager und Einkehrmöglichkeit - (Foto/copyright: Z/az)

72 Personen statt bisher 18 (im Sommer) finden nun in komfortablen Zimmern einen Schlafplatz, es gibt Trockenräume, Duschen, einen geräumigen, mit Glasfront dotierten Essraum und eine nach Süden ausgerichtete Terrasse. Vor 107 Jahren wurde dieser mehrfach renovierte Ausgangspunkt für viele Gipfeleroberungen (z.B. Hochfeiler oder Hoher Weißzint) sowie Raststation auf mehreren Höhenwegen erbaut, nun wurde die Hütte auf eine modernes Fundament gestellt. 

„Mir persönlich gefällt sie gut, nur bei manchen planerischen Dingen hätte ich mir praxisnähere Lösungen gewünscht“, sagt Hüttenwirt Much Weissteiner. der bereits seit 16 Jahren als Hüttenwirt firmiert.

Weissteiner meint damit etwa Licht-Bewegungsmelder, die Warmwasserduschen oder die Schwierigkeit, auf dieser Höhe die nötige Energie bereitzustellen. Doch eine Prise Stolz, Gastgeber der neuesten Schutzhütte Südtirols zu sein, schimmert allemal durch.

Zu modern – genau dieses Wort hatte eine Vielzahl an Kritikern jeglicher Couleur auf den Plan gerufen, als die Siegerprojekte der drei Hütten-Neubauten (es folgen noch die Schwarzensteinhütte und die Weißkugelhütte) vor vier Jahren bekanntgegeben worden waren. 

Daraufhin brandete ein Sturm der Empörung auf: Frevel“, „Schande“, „Denkmäler für die Architekten“ waren noch die gemäßigteren Kommentare in Leserbriefen oder Facebook.

Ob die neue moderne Edelrauthütte eine Einkehr wert ist, werden nun die Bergfreunde entscheiden.

Z/az

__________________

Welches Fazit die Zett nach ihrem Besuch bei der ersten von drei vieldiskutierten Hütten-Neubauten zieht, lesen Sie in der Ausgabe vom 10. Juli.

stol