Samstag, 05. August 2017

Egger Hof oberhalb von Plaus abgebrannt

Zu einem Großbrand ist es in der Nacht auf Samstag gekommen. Der heute leer stehende Egger Hof oberhalb von Plaus wurde ein Raub der Flammen.

Zahlreiche Wehren der näheren Umgebung kämpften gegen die Flammen. Foto: Videoaktiv Schnals
Badge Local
Zahlreiche Wehren der näheren Umgebung kämpften gegen die Flammen. Foto: Videoaktiv Schnals

Es war 2:20 Uhr, als der Großalarm, Alarmstufe 3, ausgelöst worden ist. Der Egger Hof in der Fraktion Ried (Gemeinde Algund) oberhalb von Plaus stand in Vollbrand. 

Die Freiwilligen Feuerwehren von Plaus, Naturns, Tschirland, Staben, Rabland, Partschins und Töll eilten mit 22 Fahrzeugen zum Brandort. 121 Wehrleute kämpften gegen das Flammeninferno.

iv>

Der Hof wurde ein Raub der Flammen. Foto: FFW Plaus

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Da der Hof nur über eine kleine Straße erreichbar ist musste eine längere Zubringerleitung eingerichtet werden. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit bestand die Gefahr, dass sich der Brand auf den umliegenden Wald ausbreitet. 

Die Nachlöscharbeiten der Plauser Wehrleute dauerten noch am Samstagvormittag an. 

Seit Jahren leer stehend 

Verletzte gab es keine. Der Egger Hof befindet sich etwas abgelegen oberhalb von Plaus. Seit Jahren steht das Gebäude völlig leer. Der Schaden am Gebäude ist groß, dieses ist nämlich vollständig abgebrannt. Im Stadel befanden sich jedoch weder Maschinen, noch Heu. 

Auch das Weiße Kreuz Naturns stand im Einsatz. Die Carabinieri haben die Ermittlungen aufgenommen, die Brandursache ist noch unklar. 

stol/am

stol