Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ehemalige Sparkassenfunktionäre im Visier der Ermittler

Wegen mutmaßlicher Unregelmäßigkeiten rund um die Kapitalerhöhung der Sparkasse im Jahr 2012 steht die Rolle von 5 ehemaligen Spitzenfunktionären der Bank am Prüfstand. Dies berichtet das Tagblatt "Dolomiten" am Mittwoch.

Badge Local

Die  Bozner Staatsanwaltschaft will klären, ob Kunden möglicherweise Informationen nicht erhalten haben, die für eine Anlageentscheidung wichtig gewesen wären. 

Ex-Sparkasse-Präsident Norbert Plattner bestätigte, einen Ermittlungsbescheid erhalten zu haben. Er sei jedoch zuversichtlich, dass diese  ergeben werden, dass es keinerlei Unregelmäßigkeiten gab.

Ins Visier der Ermittler geraten sein sollen auch der ehemalige Generaldirektor Peter Schedl, seine beiden, damaligen Vize, Andrea Brillo und Richard Seebacher und der frühere Leiter der Abteilung „Spezialkredite“, Stefano Ortolano.

D/rc

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol