Donnerstag, 25. Juni 2020

Ehrlicher Finder in Trient: Geldtasche mit 1000 Euro zurückgegeben

In Trient hat ein 34-jähriger Mann aus Nigeria eine Geldtasche gefunden, in welcher sich eine Summe von 1000 Euro befand. Der Mann hat die Brieftasche daraufhin der Eisenbahnpolizei von Trient übergeben.

Der ehrliche Finder wollte keinen Anspruch auf   sein Recht auf Finderlohn nehmen.
Der ehrliche Finder wollte keinen Anspruch auf sein Recht auf Finderlohn nehmen. - Foto: © ansa
Vor einigen Tagen meldete sich im Büro der Eisenbahnpolizei am Bahnhof von Trient ein 34-jähriger Mann aus Nigeria. Er wollte eine Geldtasche zurückgeben, die er am Tag zuvor am Bahnhof gefunden hatte. Er erklärte, dass er dies nicht gleich machen konnte, weil er am Tag vorher schnell zur Arbeit musste.

Die Besitzerin des Bargeldes, eine Frau aus der Dominikanischen Republik, hatte ihre Brieftasche am Bahnhof von Trient verloren.

Der Mann wurde von der Polizei über das Recht auf Finderlohn informiert, auf welches er jedoch keinen Anspruch nehmen wollte.

Als die Polizei der glücklichen Besitzerin die Brieftasche übergeben konnte, bestand diese allerdings darauf ihren Dank auszudrücken und ließ dem Mann 50 Euro zustellen.

ansa/stol

Schlagwörter: