Freitag, 25. August 2017

Ein eindringlicher Appell fürs Leben

Seit April 2015 rühren Gesundheitslandesrätin Martha Stocker, der Sanitätsbetrieb und der Gemeindenverband die Werbetrommel für die Organspende. Mit Erfolg: Bei der Erneuerung des Personalausweises sagen fast 94 Prozent der Südtiroler Ja zur Organspende. Am Freitag wurde bei einer Pressekonferenz Bilanz gezogen und diese wurde zu einem eindringlichen Appell fürs Leben, der unter die Haut ging.

Gesundheitslandesrätin Martha Stocker zog am Freitag Bilanz, die Testimonials gaben ihr ein Gesicht. Foto: DLife
Badge Local
Gesundheitslandesrätin Martha Stocker zog am Freitag Bilanz, die Testimonials gaben ihr ein Gesicht. Foto: DLife

Denn Costanza Giatti erzählte vom plötzlichen Hirntod ihrer 25 Jahre alten Tochter und der schweren, aber richtigen Entscheidung deren Organe zu spenden und den ehemals todkranken Ahrntaler Herzpatienten Roland Wasserer, der um halb 3 Uhr morgens einen Anruf vom Innsbrucker Transplantationszentrum bekam mit der Nachtricht: "Wir haben ein Leben für Sie". 

stol/lu

stol