Sonntag, 14. März 2021

Ein erstes Aufatmen für den Handel in Südtirol

Am 22. März dürfen Geschäfte in Südtirol wieder öffnen. Darüber ist der Handels- und Dienstleisterverband sehr erfreut.

Am 22. März öffnen die Geschäfte in Südtirol.
Badge Local
Am 22. März öffnen die Geschäfte in Südtirol. - Foto: © shutterstock
Am Samstag wurde eine neue Verordnung unterzeichnet, aus welcher unter anderem hervorgeht, dass Geschäfte in Südtirol ab dem 22. März öffnen dürfen. Die Geschäfte können von Montag bis Freitag bis maximal 18 Uhr geöffnet bleiben und nur von Kunden innerhalb des Gemeindegebietes und jenen besucht werden, die sich aus berechtigten Gründen auf dem Gemeindegebiet aufhalten.



„Es ist ein erstes Aufatmen nach wochenlangen Pflichtschließungen und ein nicht mehr weiter wissen für viele Betriebe“, betont hds-Präsident Philipp Moser, der die vom zuständigen Wirtschaftslandesrat und Landeshauptmann initiierten Lockerungen begrüßt. Einziger Wermutstropfen ist, dass die Betriebe noch eine Woche zuwarten müssen, um wieder ihre Tätigkeit wieder aufnehmen zu können. „Aber in Anbetracht der Tatsache, dass Südtirol sogar rote Zone hätte werden können, ist dieser Umstand noch zu verkraften“, so Moser.



Nun erhofft sich der hds auch schrittweise Lockerungen für den Bereich der Gastronomie.

jot