Montag, 02. August 2021

Ein kühler Start in die Woche

Sonnig, aber relativ kühl startet die neue Woche. Hochsommerliche Temperaturen sind weiterhin nicht zu erwarten. Es bleibt wechselhaft und nur mäßig warm.

Wo bleibt der Sommer?
Badge Local
Wo bleibt der Sommer? - Foto: © Shutterstock
Heftige Gewitter mit einer hohen Blitzdichte, starken Regenfällen und Sturmböen prägten das Wochenende in Südtirol. Die Feuerwehren wurden zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Und das Wetter bleibt auch in dieser Woche ziemlich ungemütlich.

Zweigeteiltes Wetter in Italien

Im Süden Italiens hält eine extreme Hitzewelle an, während sich im Norden kühlere Atlantikluft durchsetzt, schreibt Landesmeteorologe Dieter Peterlin. Auch in den kommenden Tagen ist in Südtirol somit nicht mit hochsommerlichen Temperaturen zu rechnen.



In Südtirol bleibt es aber nicht nur kühl, sondern auch unbeständig. Heftige Gewitter wie am Wochenende soll es nicht mehr geben, aber Regenschauer sind auch in dieser Woche immer wieder möglich.

Rückblick auf das Wochenende

Es war das bisher blitzreichste Wochenende in Südtirol: Von Freitagabend bis Sonntag 13 Uhr gab es südtirolweit knapp 4700 Blitze, weiß Peterlin. Neben den Blitzen machten starke Regenfälle und Sturmböen den Feuerwehrleuten zu schaffen.

Die größte Niederschlagsmenge wurde von Freitagabend bis Sonntagmittag an der Wetterstation Antholz Obertal mit 112,5 Litern pro Quadratmeter gemessen. Auf Platz 2 kommen Sterzing mit 82,8 Liter pro Quadratmeter und St. Martin in Passeier mit 69 Litern pro Quadratmeter. Am Samstagabend und in der Nacht auf Samstag waren besonders der Großraum Meran und das Pustertal von den Unwettern betroffen.

Sonnig, aber um einige Grad zu kühl

Am Montagmorgen wurden in Sulden 3 Grad Celsius gemessen, 9 Grad Celsius in Sterzing und Schlanders und kühle 10 Grad Celsius in Bruneck und Brixen.

Am heutigen Montag wird es abgesehen von lokalen Nebelfeldern überwiegend sonnig. Am Nachmittag und am Abend können Regenschauer allerdings nicht ausgeschlossen werden. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 27 Grad Celsius und sind für August um einige Grad zu kühl.

Und auch in den nächsten Tagen bleibt es wechselhaft: Der Dienstag verläuft zeitweise sonnig, im Tagesverlauf entstehen Regenschauer und Gewitter. Ähnlich auch in den darauffolgenden Tagen. Zwar scheint immer wieder die Sonne, doch man muss auch mit einigen Niederschlägen rechnen. Die Temperaturen bleiben unter der 30-Grad-Marke.

jot

Alle Meldungen zu: