Mittwoch, 27. April 2022

Ein Lawinentoter am Ortler – Suche nach Vermisstem wird fortgesetzt

2 bundesdeutsche Bergsteiger sind am Mittwochmorgen aufgebrochen, um die Ortler-Nordwand zu besteigen. Da sie von der Tour aber nicht mehr zurückgekehrt sind, haben die Angehörigen Alarm geschlagen. Daraufhin hat die Bergrettung Sulden eine große Suchaktion gestartet. Eine Person konnte nur mehr tot unter einer Lawine geborgen werden. Die zweite Person wird noch vermisst.

Die 2 Bergsteiger wollten die Ortler-Nordwand erklimmen. - Foto: © sch

Es war am Mittwochmorgen, als die 2 bundesdeutschen Bergsteiger losgingen, um die Nordwand des Ortler zu besteigen. Als sie sich zum vereinbarten Termin, um 15 Uhr, aber nicht bei ihren Angehörigen meldeten, schlugen diese um 19 Uhr Alarm.

Der Bergrettungsdienst Sulden hat daraufhin eine große Suchaktion gestartet. Eine Person konnte aufgrund des Piepsgerätes unter einer Lawine begraben gefunden werden. Die Person war bereits tot.

Der zweite Bergsteiger, der entweder kein Piepsgerät bei sich trug, oder dieses nicht funktionierte, konnte bislang hingegen nicht gefunden werden. Die Suche musste aufgrund der Dunkelheit am Mittwochabend abgebrochen.

Genaue Angaben über die Herkunft und das Alter der Bergsteiger sind noch nicht bekannt.

Die Suche wurde am heutigen Donnerstag um 8 Uhr Früh wieder aufgenommen.

sor

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden