Freitag, 23. September 2016

Ein Monat nach Erdbeben in Italien: Vier Milliarden Euro Schäden

Ein Monat nach dem schweren Erdbeben in Mittelitalien mit 297 Todesopfern hat der italienische Premierminister Matteo Renzi am Freitag die Schäden auf vier Milliarden Euro beziffert und einen Plan für den Wiederaufbau der betroffenen Region vorgestellt. „Wir werden die zerstörten Gemeinden wieder aufbauen, sie werden wenn möglich noch schöner werden“, versprach Renzi.

stol