Freitag, 06. April 2018

Ein paar Cent für Mamas Krebsbehandlung

Ein Mailänder Onkologe erhielt für die Krebsbehandlung an einer Patientin ein ganz besonderes Dankeschön: Der 5-jährige Sohn der Krebspatientin schenkte dem behandelnden Arzt ein Kuvert mit einigen Münzen und den Worten „Das sind meine Ersparnisse für die Krebsforschung“.

Ein paar Ersparnisse für die Krebsforschung. - Foto: Facebook/Pietro Caldarella
Ein paar Ersparnisse für die Krebsforschung. - Foto: Facebook/Pietro Caldarella

Der 5-Jährige war mit seinen Eltern von Sardinien nach Mailand angereist, da seine Mutter in der dortigen Abteilung für Brustkrebs behandelt wird, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Dort überreichte er dem Vizedirektor und Onkologen der Abteilung, Dr. Pietro Caldarella, ein Kuvert als Dankeschön für die Behandlungen an seiner kranken Mutter.

„Der Mann der Patientin hat mir als Dankeschön 2 Flaschen Sardischen Wein überreicht und meinte anschließend, sein Sohn wolle mir etwas geben: Der Kleine ging etwas schüchtern auf mich zu und überreichte mir ein kleines, weißes Kuvert.“ Im Kuvert befanden sich einige Münzen, die Ersparnisse des 5-Jährigen, die er dem Arzt für die Krebsforschung spenden wollte. „Mir war zum Heulen zumute!“

Der Arzt lobte und beruhigte den tapferen Jungen: „Ich habe ihm gesagt, dass er sich nicht mehr sorgen muss, da es seiner Mama besser geht und sie immer bei ihm sein wird.“

stol

stol