Samstag, 05. Dezember 2020

Ein Todesopfer nach Wintereinbruch in Italien

Heftige Schneefälle sorgten insbesondere in der Lombardei und in Ligurien für Chaos.

Heftige Schneefälle in Norditalien.
Heftige Schneefälle in Norditalien. - Foto: © APA (AFP) / VINCENZO PINTO
Heftige Schneefälle haben in Ligurien für lange Blechschlangen auf der Autobahn A7 unweit von Genua gesorgt. Die Polizei kam vielen feststeckenden Lkw-Lenkern und Autofahrern zu Hilfe.

Im lombardischen Varese starb ein 53-jähriger Mann auf dem Heimweg zu Fuß von der Arbeit. Ein Baum war unter der Last des Schnees auf ihn gestürzt. Von Schneefällen besonders betroffen waren auch die Regionen Venetien und Friaul.

Auch in Südtirol kam es zu heftigen Schneefällen.

apa

Schlagwörter: