Dienstag, 28. Januar 2020

Ein Toter durch Sturmtief Lolita

Das durchziehende Sturmtief „Lolita“ hat am Dienstag im Süden und Westen Deutschlands zu Unfällen mit einem Toten und mehreren Verletzten geführt. Laut Polizei starb in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg ein 24-jähriger Kranführer, als ihn ein an seinem Fahrzeug hängender Bauteil traf. Aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz meldete die Polizei drei Verletzte.

Bundesweit ist mit stürmischen Böen zu rechnen.
Bundesweit ist mit stürmischen Böen zu rechnen. - Foto: © APA (dpa) / Marco Friedrich / Einsatzreport2

apa