Mittwoch, 08. April 2015

Einbruch in Bozner Bar: 20-Jähriger festgenommen

Nicht lange freuen konnte sich ein 20-jähriger mutmaßlicher Einbrecher über sein Diebesgut von rund 100 Euro: Der Ägypter wurde kurz nach der Tat in der Nacht auf Mittwoch von der Bozner Staatspolizei überführt.

Für Hasan Saad klickten die Handschellen. Foto: Quästur Bozen
Badge Local
Für Hasan Saad klickten die Handschellen. Foto: Quästur Bozen

Es war gegen 4 Uhr morgens, als der Ägypter Hasan Saad gewaltsam in eine geschlossene Bar am Bozner Bahnhofsplatz eindrang. Augenzeugen verständigten die Polizei. 

Nach der Alarmierung machte sich eine Einheit der Bozner Staatspolizei sofort auf den Weg. Die Ordnungshüter konnten mehrere Einbruchsspuren sowie Blutspuren feststellen.

Der 20-Jährige hatte mit einem Stein ein Fenster eingeschlagen. Wie die Polizei berichtete, ging er dabei derart ungeschickt zu Werke, dass er sich an der Hand verletzte.

Weil die Ordnungshüter davon ausgingen, dass der Übeltäter noch am Werk sei, positionierten sie sich an den Ausgängen der Bar. Beim Versuch in die Rittner Straße zu flüchten, konnte die Polizei den 20-Jährigen schnappen.

Der mutmaßliche Einbrecher wurde auf die Quästur gebracht. Er wies nicht nur Verletzungen an der Hand auf, sondern zudem konnten die Ordnungshüter rund 100 Euro sicherstellen, die aus der Kasse der Bar entwendet wurden. 

Der Ägypter ohne festen Wohnsitz in Italien wurde ins Bozner Gefängnis gebracht. Er muss sich wegen erschwerten Diebstahls verantworten. 

Die Ordnungshüter ermitteln, ob Saad für ähnliche Einbrüche, die in den vergangenen Tagen verübt wurden, verantwortlich ist. 

am

stol