Dienstag, 11. Februar 2020

Frau in Italien von Dachteilen getroffen – tot

Der schwere Wintersturm „Sabine“, der in diesen Tagen durch Europa fegt, hat in der Lombardei einer Frau das Leben gekostet.

Besonders im Norden richtete der Sturm  großen Sachschäden an. Bei den Behörden gingen viele Notrufe ein.
Besonders im Norden richtete der Sturm großen Sachschäden an. Bei den Behörden gingen viele Notrufe ein. - Foto: © ANSA / Immagine tratta dal sito www.vig
Wie die Nachrichtenagentur Ansa schrieb, wurde eine 77-Jährige am Dienstag in Traona in der Lombardei von Teilen eines herumwirbelnden Dachs getroffen.

Im Norden Italiens erreichte das Sturmtief „Sabine“, den Angaben nach zum Teil mehr als 200 Kilometer pro Stunde, so auch im Piemont und der Lombardei. Besonders im Norden richtete er Sachschäden an. Bei den Behörden gingen viele Notrufe ein.


Wie bereits von STOL berichtet fiel am heutigen Dienstag zudem in großen Teilen Südtirols der Strom am späten Vormittag zeitweise aus, weil Teile von Bäumen eine Hauptleitung beschädigt hatten.

dpa/stol