Dienstag, 16. Januar 2018

Eingesperrt und gequält: Gefangenschaften der letzten Jahre

Die grausame Entdeckung von 13 unterernährten Geschwistern im US-Bundesstaat Kalifornien, die offenbar von den eigenen Eltern gefangen gehalten wurden, hat Erinnerungen an ähnliche Fälle geweckt. Ein Überblick über vergleichbare Dramen der vergangenen Jahre.

Immer wieder kommt es zu grausamen Fällen von Gefangenschaften und Missbrauchsfällen.
Immer wieder kommt es zu grausamen Fällen von Gefangenschaften und Missbrauchsfällen. - Foto: © shutterstock

Großbritannien
Ein maoistischer Sektenführer, Aravindan Balakrishnan, hält seine eigene Tochter drei Jahrzehnte lang in London gefangen. 2013 kann Katy Morgan-Davies im Alter von 30 Jahren entkommen. 2016 wird ihr 75-jähriger Vater zu 23 Jahren Haft verurteilt.

Österreich
Josef Fritzl hält seine Tochter 24 Jahre im Keller ihres Elternhauses bei Wien gefangen. Der Fall kommt 2008 ans Licht, als eines der sieben Kinder, die sie zur Welt gebracht hat, krank wird und ins Spital muss. 2009 wird er zu lebenslanger Haft verurteilt.

Italien
Maria Monaco kommt 2008 nach 18 Jahren Gefangenschaft im eigenen Elternhaus frei. Die Polizei entdeckt die 47-Jährige in „grauenhaften hygienischen Bedingungen“ in einem Haus nördlich von Neapel. Sie wurde seit 1990 festgehalten, nachdem die Familie von ihrer Schwangerschaft erfahren hatte und sie den Namen des Kindsvaters nicht nennen wollte.

Japan
2017 wird ein Paar festgenommen, das seine Tochter mehr als 15 Jahre in Osaka gefangen gehalten hatte, bis diese im Alter von 33 Jahren erfor. Yasutaka und Yukari Kakimoto geben zu, ihre Tochter in einen kleinen Raum eingesperrt zu haben, weil sie psychisch krank und gewalttätig gewesen sei. Eine Obduktion ergibt, dass das Opfer nur 19 Kilogramm wog.

USA
Jaycee Dugard wird 2009 aus mehr als 18-jähriger Gefangenschaft gerettet, nachdem die Bewährungshelfer ihres Entführers misstrauisch geworden waren. Phillip Garrido hatte das Mädchen 1991 im Alter von elf Jahren auf ihrem Schulweg in Kalifornien entführt. Während ihrer Gefangenschaft wird sie wiederholt vergewaltigt und bekommt zwei Kinder. Garrido und seine Frau erhalten lebenslange Haftstrafen.

2013 kommen drei gefangen gehaltene Frauen in Cleveland frei, nachdem einer von ihnen die Flucht gelungen war. Ihr Peiniger, Ariel Castro, hatte die Mädchen im Alter zwischen 14 und 20 Jahren entführt und mehr als zehn Jahre in seinem Haus festgehalten und vergewaltigt. Er wird zu lebenslanger Haft plus 1.000 Jahre verurteilt und begeht einen Monat nach dem Urteil im Gefängnis Selbstmord.

Österreich

2006 gelingt Natascha Kampusch die Flucht aus der Gefangenschaft ihres Entführers Wolfgang Priklopil. Dieser hatte sie im Alter von zehn Jahren verschleppt und acht Jahre lang im Keller seines Hauses bei Wien eingesperrt. Priklopil wirft sich in der Nacht ihrer Flucht vor einen Zug und stirbt.

Japan
Ein nicht identifiziertes Mädchen wird neun Jahre lang in Kashiwazaki nördlich von Tokio festgehalten, nachdem es im Alter von neun Jahren entführt worden war. Mit 19 Jahren wird die junge Frau befreit, nachdem die Mutter des Entführers Gesundheitsbeamte zu dem Haus gerufen hatte. Der Entführer wird 2003 zu 14 Jahren Haft verurteilt.

Belgien
Der Pädophile Marc Dutroux entführt und vergewaltigt zwischen 1995 und 1996 sechs Mädchen, die er gefangen hält. Vier seiner Opfer bringt er um. 2004 wird Dutroux zu lebenslanger Haft verurteilt.

apa/afp

stol