Freitag, 03. April 2020

Einsatzkräfte singen Ständchen für mehr Zuversicht

Polizisten und Feuerwehrleute in einer Gemeinde im Süden Italiens sangen vor einem Krankenhaus zusammen mit ihrem Bürgermeister die Nationalhymne.

Die Einsatzkräfte  fuhren vor das Krankenhaus und sangen die italienische Nationalhymne, um den Ärzten und Pflegekräften in der schwierigen Zeit beiseite zu stehen.
Die Einsatzkräfte fuhren vor das Krankenhaus und sangen die italienische Nationalhymne, um den Ärzten und Pflegekräften in der schwierigen Zeit beiseite zu stehen. - Foto: © Reuters
Die Polizei und Feuerwehr von Galantina, einer kleinen Stadt in der süditalienischen Region Apulien, haben die Mitarbeiter eines Krankenhauses mit einer spontanen Aktion überrascht.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Am Donnerstagabend fuhren die Einsatzkräfte vor das Hospital und sangen die italienische Nationalhymne, um den Ärzten und Pflegekräften in der schwierigen Zeit beiseite zu stehen.

Auch der Bürgermeister von Galantina Marcello Amante war Teil des Chors.

Italien hat bis Donnerstag laut offiziellen Angaben bereits 13.915 Todesfälle durch das Coronavirus registriert, mehr als 115.000 Menschen wurden positiv getestet.

apa

Schlagwörter: