Sonntag, 13. Juni 2021

Einsatzreicher Sonntag für Meraner Bergretter

Zu gleich 2 Einsätzen musste die Bergrettung von Meran am Sonntag ausrücken: Beide Bergunfälle endeten glücklicherweise glimpflich.

Im Einsatz stand die Bergrettung.
Badge Local
Im Einsatz stand die Bergrettung. - Foto: © fm
2 junge Südtiroler waren gegen 14.30 Uhr in der Nähe des Ebeneich Hofes in der Zone von Vellau bei den Boulderfelsen am Klettern.

Eine 27-jährige Boznerin verletzte sich dabei am linken Knie und am Fußgelenk, als sie bei einer Route abspringen. Die Landesnotrufzentrale alarmierte die Bergrettung Meran und das Weiße Kreuz.

Nach der Erstversorgung wurde die Kletterin ins Meraner Krankenhaus gebracht.

Unfall am 70 Geburtstag


Zu einem weiteren Bergunfall kam es im Gemeindegebiet von Marling. Eine deutsche Urlaubergruppe stieg vom Berggasthof Senn am Egg (1700m) über den Hochweg Nummer 35 ab, als an einer steileren Stelle ein Mitglied der Wandergruppe ausrutschte und sich am Kopf verletzte.

Der Mann Deutschland erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma, fühlte sich benommen und schwindelig.

An der Sturzstelle wurde der Wanderer, der an diesem Tag seinen 70. Geburtstag feierte, erstversorgt und mit der Gebirgstrage zum Rettungsdienst getragen, welcher den Patienten dann ins Krankenhaus Meran brachte.

stol