Mittwoch, 13. Mai 2015

Einwanderer rettet Frau und bekommt Papiere

Ein Einwanderer ohne Papiere hat eine Frau in Rom aus dem Tiber gerettet und dafür eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen.

Die Sublicio-Brücke in Rom, von der die Frau in den Tiber gestürzt ist - Foto: Michele Nardella
Die Sublicio-Brücke in Rom, von der die Frau in den Tiber gestürzt ist - Foto: Michele Nardella

Der 32-jährige Sobuj Khalifa aus Bangladesch habe gesehen, wie sich die Frau von der Brücke unweit der Tiberinsel in den Fluss gestürzt habe, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Mann sei darauf vom Ufer ins Wasser und habe die Frau mit Hilfe der Polizei retten können. Einsatzkräfte brachten die 55-Jährige in ein Krankenhaus.

Aus „humanitären Gründen“ habe der Mann eine einjährige Aufenthaltsgenehmigung bekommen. Er habe sich äußerst „lobenswert“ verhalten.

Roms Bürgermeister Ignazio Marino sagte: „Ich danke ihm für seine wundervolle Geste, so heldenhaft und menschlich.“

dpa

stol