Donnerstag, 03. August 2017

Eisacktal: Anrainer machen mobil

Den Bürgern der Feldthurner Fraktionen Untrum und Schrambach stinkt es – und das gewaltig.

Die Bewohner der Eisacktaler Talsohle sind direkt von den Lärm- und Abgasbelastungen durch den Verkehr betroffen.
Badge Local
Die Bewohner der Eisacktaler Talsohle sind direkt von den Lärm- und Abgasbelastungen durch den Verkehr betroffen. - Foto: © STOL

Als Bewohner der Eisacktaler Talsohle sind sie direkt von den Lärm- und Abgasbelastungen durch den Verkehr betroffen. Nun will eine Initiativgruppe für bessere Lebensbedingungen kämpfen. Unterstützt wird sie dabei auch vonseiten der Gemeinde.

Die Initiativgruppe für eine bessere Lebensqualität in der Talsohle hat klare Vorstellungen: So wie bisher darf es nicht weitergehen. Das bestätigt auch Peter Plattner, Sprecher der Initiativgruppe im Gespräch mit den „Dolomiten“. Bislang wurden 200 Unterschriften gesammelt: Es müsse etwas unternommen werden gegen die Umweltbelastung in der Talsohle. 

D/jp 

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol