Freitag, 01. März 2019

Eisbergungsversuch mit Drohne erfolgreich

Wasserretter haben diese Woche im Zeller See eine neue Methode zur Bergung von Menschen getestet, die durchs Eis eingebrochen sind: Mit einer Drohne wird ein Rettungsbrett zum Verunglückten transportiert. Sobald sich dieser daran festgehalten hat, kann er aus dem eisigen Wasser gezogen werden. Beim Versuch am Dienstag wurde das „Opfer” von der Drohne von der Seemitte bis ans Ufer geschleppt.

Die Drohne zieht eine im Eis eingebrochene Person heraus. - Foto: APA (ASBÖ WASSERRETTUNG)
Die Drohne zieht eine im Eis eingebrochene Person heraus. - Foto: APA (ASBÖ WASSERRETTUNG)

stol