Dienstag, 20. April 2021

Eishalle Sterzing: Beweissicherungsverfahren beantragt

Wie die Verbraucherschutzorganisation Codacons in einer Presseaussendung mitteilt, habe die Bozner Staatsanwaltschaft ein Beweissicherungsverfahren zum Einsturz des Daches der Eishalle in Sterzing beantragt.

Das Dach der Eishalle war eingestürzt. - Foto: © DLife
Laut Codacons-Aussendung hat die Staatsanwaltschaft beim Voruntersuchungsrichter einen Antrag auf das Beweissicherungsverfahren gestellt, um mithilfe eines technischen Gutachtens die Gründe für den Einsturz des Daches festzustellen.

Dabei gelte es die Frage zu klären, ob jemandem „Fahrlässigkeit, Unvorsichtigkeit oder Unerfahrenheit“ vorzuwerfen sei.

Ermittelt werde derzeit gegen 7 Personen, unter anderem gegen den früheren Sterzinger Bürgermeister Friedrich Karl Messner, gegen Bauherren, Techniker, Baufirmen und Prüfer.

Bereits kurz nach dem Vorfall hatte Codacons eine Eingabe bei der Staatsanwaltschaft von Bozen sowie dem Rechnungshof eingereicht ( STOL hat berichtet).

Die Staatsanwaltschaft leitete nach dem Vorfall ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt ein.

stol

Alle Meldungen zu: