Dienstag, 29. September 2015

Eisiger Wanderweg: Frau stürzt

Eine bundesdeutsche Urlauberin ist am Dienstag auf dem Brixner Höhenweg in Richtung Ochsenalm auf einer eisigen Stelle ausgerutscht. Sie musste von der Bergrettung geborgen werden.

Der Brixner Höhenweg Richtung Ochsenalm. - Symbolfoto. - Foto: sentres
Badge Local
Der Brixner Höhenweg Richtung Ochsenalm. - Symbolfoto. - Foto: sentres

Zum Unfall kam es auf der Plose gegen 16.30 Uhr. Der Höhenweg befand sich auf der Schattenseite des Berges, wo auch noch etwas Schnee lag.

Die Frau verletzte sich durch den Sturz am Oberarm und hatte so starke Schmerzen, dass sie die Wanderung mit ihrem Mann nicht mehr fortsetzen konnte. Zwei Bergretter flogen daher mit dem Rettungshubschrauber Aiut Alpin zur Verletzten hin. Da das Gelände unwegsam und eisig war, hatten die Einsatzkräfte Steigeisen dabei.

Nach der Erstversorgung wurde die Frau ins Brixner Krankenhaus geflogen. Den Ehemann der Frau begleiteten die Bergretter zur Ochsenalm, von wo sie ihn mit einem Bergrettungs-Jeep zu seinem Auto brachten. Im Einsatz standen Bergretter des deutschen und italienischen Alpenvereins.

Laut BRD können in der momentanen Übergangszeit immer wieder alpine Wanderwege, die im Schatten liegen, teilweise vereist sein.

stol/ot

stol